Sonntag, 26. Februar 2012

Papiervögel

Für den großen Ast, der an unserem Esszimmerfenster hängt, habe ich eine neue Deko gebastelt: Papiervögel.



Die Vorlage habe ich mir von der Internetseite der Zeitschrift Brigitte herunter geladen.



Was braucht man sonst noch? Tonkarton in der gewünschten Farbe, Pauspapier, scharfes Messer, Schere, dicke Nadel, Locher, Bleistift.



Die Vorlagen per Pauspapier auf den Fotokaton übertragen



Die Vögel ausschneiden und an der markierten Stelle mit dem scharfen Messer Schlitze einritzen. Dort werden dann später die Flügel durchgesteckt.



Mit einer dicken Nadel Löcher für die Augen bohren und mit dem Locher die Kreise im Schwanz ausstanzen. 


Aus einem transparenten Papier Rechtecke ausschneiden...



... und zu einer Ziehharmonika zusammenfalten



Diese Ziehharmonika wird dann duch den Schlitz geschoben und die Flügel etwas auseinander gefaltet. 



Dann mit der Nadel noch ein Loch für die Aufhängung bohren. Nun kann der Vogel mit einem Faden aufgehängt werden. 





Fertig ist die Frühlingsdeko.

Bis bald

Eure Andrea

Kommentare:

  1. Liebe Andrea
    Ganz herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar bei mir. Ich habe mich sehr darüber gefreut!
    Ich wünsche dir eine wunderschöne Woche und schick dir liebe Grüsse

    Marianne

    AntwortenLöschen
  2. Jaja, die Vögelchen....die gingen mir auch nicht mehr aus dem Kopf und sind direkt auch in meinen Blog geflogen! hihi GLG, Simone

    AntwortenLöschen
  3. Eine entzückende Idee, liebe Andrea. Mit viel Hingabe hast Du die kreiert, echt süß Deine lieblichen Geschöpfe.
    Aber Vorischt - Suchtgefahr;-)
    Ein paar von der Sorte schmücken seit gestern auch unsere Stube und warten auf den Frühling!
    Hab einen schönen Tag und bis später,
    Erle

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Besuch bei mir und die Zeilen, die Du hinterlässt. Ich freue mich sehr darüber!