Mittwoch, 26. September 2012

Alter Spiegel - neuer Spiegel

Diesen Spiegel hatten wir vor dem Umbau im Schlafzimmer hängen. In das neue Schlafzimmer wollten wir ihn so aber nicht mehr aufhängen. Zuviel schwarz... Ihr wisst schon ;-)


Er hatte so eine komische pulverbeschichte Oberfläche. Ich war nicht sicher, ob die Farbe daran überhaupt halten würde... Mut zum Risiko und den Pinsel geschwungen. Normalerweise weißel ich alles mit der Rolle, weil man damit einfach ein "nasenfreies" Ergebnis hinbekommt und ich es nicht so gerne mag, wenn man die Pinselstriche sieht. Dieses Mal wollte ich jedoch, dass man die Pinselstriche sieht, weil ich die ursprüngliche Oberfläche weghaben wollte. Was soll ich sagen... Wenn man es unbedingt will funktioniert es natürlich nicht :-( Jedenfalls nicht in dem Maße wie ich es mir vorgestellt hatte. Um einen dezenten shabby Look zu erzeugen, habe ich dann mit einem ganz feinen Schmirgelpapier an einigen Stellen die Farbe wieder abgekratzt.


Nun hängt er über unserem Sideboard im Ess-/Wohnzimmer und schaut so aus:




Jetzt kann ich mir selber beim Kochen zuschauen ;-) Die ersten paar Tage war ich immer erschrocken, weil ich dachte "wer steht denn da ?"




So sieht's aus, wenn die Kerzen Abends an sind. Es sind insgesamt 8 Kerzen. Wenn man die allerdings alle zusammen anmacht ist es doch ein wenig zu hell, deshalb machen wir immer nur vier an.



Da ich ja nun einmal den Lacktopf aufhatte, fiel noch das ein und andere Dingelchen in meine Hände, das zeige ich Euch aber später mal.



Dann habe ich heute noch 57 kleine Buxpflänzchen eingeplanzt. Aber mal so eben irgendwas einpflanzen ist bei uns leider nicht. Wir haben sehr lehmigen Boden, der sowohl für Pflanze als auch für Mensch eine Herausforderung darstellt. Mit der Grabegabel die Erde zu lockern bedeutet immer Schwerstarbeit, dann muss ein Großteil der Erde durch Pflanzerde und Sand ersetzt werden. Ich weiß gar nicht mehr, wieviele Säcke mit Pflanzerde wir bereits im Garten verteilt haben. Aber ohne dieses Prozedere lassen alle Pflanzen innerhalb kürzester Zeit die Köpfe hängen.



Okeee, es sollte eigentlich ein Kreis werden, aber ich nehme es damit nicht so genau. Ist ja kein barocker Garten mit pielgeraden Sichtachsen, den ich anstrebe. Im Sommer hatte ich bereits Lavendel gepflanzt und in die Mitte kommt dann noch eine (Rank?)-Rose.

Da ich einmal so schön im Buddelfieber war, habe ich noch ein paar Töpfe und Schalen mit Heide und Chrysanthemen bepflanzt und vor der Terrassentür arrangiert.






Diesen Nachtopf habe ich vorletztes Wochenende auf einem Trödelmarkt in Düsseldorf entdeckt. Ich habe aber cleverer Weise den Henkel so gedreht, dass man ihn auf dem Foto nicht sieht :-(






Und so schauts Abends aus, wenn ich draussen meine Beleuchtung angeknipst habe.


An dieser Stelle möchte ich meine neuen Leser begrüßen. Ich freue mich sehr, dass Ihr Euch für meinen Blog interessiert. Und danke auch für Eure Kommentare.


Bis bald

Eure Andrea

Kommentare:

  1. Hallo liebe Andrea,
    was Farbe immer gleicht ausmacht, der Spiegel sieht klasse aus! Zum Glück hast Du den Mut gehabt, es einfach auszuprobieren, er wurde belohnt! Dazu diese tolle Herbstdeko in Form der Blumen. Ich liebe Emaille, egal ob als Nachtopf, Schüssel oder dem tollen Eimer den Du da stehen hast. Gefällt mir richtig gut!

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andrea,
    ich finde die Verwandlung klasse. Sieht sehr gemütlich aus wenn die Kerzen an sind.
    Ich kenne auch das Gartenelend, unsere Erde ist total sandig, da versickert alle Feuchtigkeit sofort.
    Wir brauchen stets Torf und Gartenhumus von der Kompostierungsanlage...
    Aber was tut man nicht alles. Dein kleines rundes Beet sieht sehr schön aus. Bin schon gespannt auf Bilder im nächsten Jahr. Aller Anfang ist schwer.
    Deine Deko auf der Terasse ist auch gut gelungen. Emaille ist immer schön, ich besitze auch so einige Stücke und bin immer auf der Suche.
    Jetzt wünsche ich dir ein guts Nächtle
    ♥liche Grüße Puschkalina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea,
    toll, dass Du Dich an den Spiegel gewagt hast!!!! Das Ergebnis ist sehr gelungen!!! Manchmal muss man eben einfach mal machen! Ich finde es super!!! Dein Nachttopf gefällt mir auch wahnsinnig gut!!! Wir haben im garten auch diesen schweren, lehmigen Boden und Dein bericht kommt mir äußerst bekannt vor... :-))))

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Andrea,
    schöne Eindrücke habe ich von eurem Zuhause bekommen :o)
    Der Spiegel sieht super aus... Hab grad beim Nachbarn einen Spiegel gesichtet, der wohl zum Sperrmüll soll. Toller Holzrahmen und soweit ich sehen konnte, auch ohne Makel!!
    Da werde ich noch nachhaken müssen :o)

    Liebe grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Andrea,
    ich muß sagen dein Spiegel sieht spitze aus und einen tollen Platz hat er über der Kommode bekommen. Die Kerzen am Spiegel machen abends ein sehr schönes Licht.
    Wir haben auch so lehmige Erde hier und du hast ganz recht, pflanzen ist da Schwerstarbeit. Deine Buxbäumchen hast du klasse gepflanzt und ich sehe einen Kreis.
    Ganz begeistert bin ich von deiner Terassenbepflanzung und Dekoration, da weiß man gar nicht wo man zuerst hinsehen soll.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Ganz liebe Grüße von Claudia!

    AntwortenLöschen
  6. ja, liebe andrea, da hab ich mir richtig einen abgebuckelt (mit dem kürbis) :)
    dein spiegel schaut toll aus. ich mag spiegel sehr, sie geben immer weite.

    schönen abend noch und
    LG dana

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Arbeit liebe Andrea! Hätte ich wieder nicht gehabt soviel Mut, aber er ist richtig schön geworden! Du warst ja richtig fleissig im Garten. Ich kann mich noch nicht so durchringen, die ersten Herbstaktionen zu machen, aber sobald die Sonne sich wieder zeigt, müsste dringend hier mal alles geachnitten werden! GGLG, Simone

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Andrea,
    danke für Deinen schöne und langen Kommentar, den Du mir heute hinterlassen hast!!! Ich hab mich sehr über Deine sehr persönlichen Worte gefreut!!! Man kann soviele Themen zu einem Post verarbeiten, mach doch einfach auch mal einen Bücherpost!!! Da gibt es sicher noch einige Möglichkeiten, dem Thema neue Facetten abzugewinnen! Ich bin sicher, dass nicht nur ich mich darüber freuen würde. Mit der großen Resonanz hab ich nicht wirklich gerechnet in Zeiten von Internet und Ebooks, aber so kann man sich täuschen. Einfach machen, wie beim Spiegel :-))))

    Ganz liebe Grüße an Dich, Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Andrea, lieben Dank für deinen Kommentar, mmh die kleinen "Früchte" sind auch so eine Art Minizierkürbisse. Ich habe leider vergessen wie sie heißen :( Sorry!
    Schön sieht es bei dir aus. Der Spiegel ist klasse und deine Außendeko super toll! Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Andrea,
    der Spiegel ist ja der Hammer und sieht in weiß um LÄNGEN besser aus!! Es sieht soooo gemütlich bei Euch aus....bist auch so eine Es-sich-mit-Kerzen-und-Lichterketten-gemütlich-Machende! Das finde ich total toll!!
    Ich freue mich schon auf Deinen nächsten Post!!
    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Besuch bei mir und die Zeilen, die Du hinterlässt. Ich freue mich sehr darüber!